Ein freiwilliges Jahr auf Sylt

Mit Ines Buchheim über Freiwilligen-Arbeit und Neustarts

Ein paar der schönsten Inselgeschichten beginnen mit den Sätzen „Als ich BUFDI war…“ oder „Während meiner FSJ/FÖJ-Zeit auf Sylt…“. Zwar bedarf eine derartige Beschäftigung häufig ein gewisses Maß an Selbstlosigkeit, allerdings bringt die Entscheidung für ein freiwilliges Jahr auf Sylt eben auch sehr wertvolle Lebenserfahrungen mit sich. Dabei reden wir nicht nur von praktischen Zeilen auf dem Papier, sondern von wunderbaren Erlebnissen und unvergesslichen Begegnungen, die einem keiner mehr nehmen kann. Immer mit dabei: die Insel Sylt und all ihre Facetten.

Warum ein freiwilliges Jahr?

Gründe einen Bundesfreiwilligendienst, ein Freiwilliges Soziales Jahr oder ein Freiwilliges Ökologische Jahr zu absolvieren gibt es sicherlich viele. Einerseits lassen sich dadurch sinnvoll Wartezeiten überbrücken, andererseits bieten sie die Möglichkeit frisch zu beginnen, sich neu zu finden und zu entfalten. Es lassen sich dadurch erste berufliche Erfahrungen sammeln, ob als Berufseinsteiger*in oder auch langzeitverliebter Syltfan.

Ganz gleich ob im sozialen, kulturellen, ökologischen oder einem anderen gemeinwohlorientierten Bereich: Sowohl BUFDIS als auch FSJ/FÖJ-Teilnehmer*innen begegnen vielfältigen Menschen, entdecken neue Arbeitsbereiche und erleben spannende Geschichten.

>> Diese Betriebe bieten ein freiwilliges Jahr auf Sylt an. <<

Zeit für einen Neustart auf Sylt

Ines Buchheim ist BUFDI bei der Naturschutzgemeinschaft Sylt e.V. (NSG) in Braderup auf Sylt. Sie hat sich nach einer Lebensveränderung und einem Neustart gesehnt. Sie wollte etwas Freiwilliges machen, etwas mit der Natur, etwas mit Tieren. Sie hat sich umgehört und ist auf die Stelle der Naturschutzgemeinschaft Sylt gestoßen.

Nun lebt und arbeitet die ursprünglich aus Sachsen stammende auf der Insel und liebt sowohl Abwechslung, die der Job mit sich bringt als auch die Insel sehr. Dabei geht es insbesondere um Umweltarbeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung auf Sylt und darüber hinaus.

Maike Lappoehn, Naturschutzgemeinschaft Sylt

„Für viele "Freiwillige“ ist es das erste Jahr weg von zu Hause, und das erste „Arbeitsjahr“ mit allem, was dazu gehört. Diese Begleitung finde ich wichtig. Dieses Jahr die „jungen Menschen“ zu begleiten und so viel wie möglich mitzugeben. Das Umwelt- und Naturbewusstsein noch mehr zu stärken und dass Naturschutz auch Spaß machen kann.“

Freiwilliges Jahr auf Sylt

Wir beantworten Ihre Fragen!

Wo kann man sein FÖJ, FSJ oder BUFDI auf Sylt machen?
Was ist ein FÖJ?

Das Freiwillige Ökologische Jahr ist ein Jugendfreiwilligendienst, ähnlich wie das Freiwillige Soziale Jahr. Man engagiert sich dabei ein Jahr lang für Natur- und Umweltschutz, Tiere, Umweltbildung, ökologische Landwirtschaft oder Nachhaltige Entwicklung. FÖJ-Teilnehmer erhalten im Prinzip ein monatliches Taschengeld, Verpflegung sowie Unterkunft werden gestellt oder ausbezahlt. 

mehr erfahren
Was ist ein FSJ?

Beim Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) hilft man freiwillig in einer sozialen Einrichtung aus, wobei die Einsatzdauer zwischen 6 und 18 Monaten sein kann. FSJler erhalten ein monatliches Taschengeld, Verpflegung sowie in den meisten Fällen auch eine Unterkunft. 

mehr erfahren
Was ist der Bundesfreiwilligendienst (BUFDI)?

Der Bundesfreiwilligendienst ist ein Angebot für Menschen eines jeden Alters, sich außerhalb von Beruf und Schule für das Allgemeinwohl zu engagieren.

mehr erfahren

Wir beraten Sie!

Wir helfen Ihnen beim Neustart auf Sylt. Vereinbaren Sie jetzt ein persönliches Beratungsgespräch.

Planen Sie Ihr Inselleben auf Sylt.

Machen Sie es wie Ines!

Jobs 

Freie Stellen finden.

Ausbildung

Karriere starten.

Wohnen

Die wichtigsten Antworten.

Freizeit

Leben nach der Arbeit.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.