© Strandsauna Listland

Sylter Strandsaunen

Der Open-Air-Ruheraum ist mit weißem Sand ausgelegt und hält Strandkörbe als Sonnenbänke bereit – und das Tauchbecken hat wahrlich gigantische Ausmaße: Finnische Schwitzkur trifft hier auf friesische Abkühlung.

Mögen die Finnen die Sauna auch nicht erfunden haben – perfektioniert haben Sie das Schwitzen in Holzräumen schon. Wobei… eigentlich ist das Saunieren auf Sylt ja das perfekte Vergnügen: Schon beim Schwitzen verlockt der freie Blick auf die Nordseebrandung, die jedem herkömmlichen Tauchbecken die Schau stiehlt. Salz statt Chlor und Meeresrauschen statt Dudelmusik: So geht friesische Saunafreude.

Entlang des Weststrandes heizen vier Strandsaunen von List bis Hörnum so richtig ein. Dann mal raus aus den Klamotten und rein ins heißkalte Vergnügen. Ist ja – das könnte man bei all dem Genuss fast vergessen – auch noch gesund. Die Sylter Strandsaunen sind überwiegend in der Zeit von April bis Oktober geöffnet, in der Hörnumer Strandsauna lässt es sich dagegen ganzjährig schwitzen.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.