© ISTS/Lars Jockumsen

Fitness auf Sylt

Mit Vielfalt und Weitblick, für Rücken und Bauch, gegen Stress und Anspannung. Und den Schweinehund lassen Sie einfach zu Hause. Vielleicht ist er dann ganz zahm geworden, wenn Sie heimkehren.

Wenn zu Ihren guten Vorsätzen ursprünglich mehr Bewegung gehörte, sie aber bislang nicht so richtig in die, oder besser gesagt aus den Puschen gekommen sind, kommt hier die vielleicht doch so notwendige Inspiration. Der letzte kleine, liebevolle Schubser sozusagen. Natürlich ganz zwanglos und ohne Stress. Den braucht nämlich kein Mensch, schon gar nicht beim Thema Sport und Bewegung. Neben Angeboten zum sportlichen Start ins Frühjahr und in den Sommer haben wir mal die bewegendsten Events, Touren und Kurse zusammengetragen. Zum beschwingten Start, wann auch immer sie diesen angehen möchte, gehört ja auch ein motivierendes Folgeangebot. Vielleicht arbeiten Sie auf den Syltlauf oder den Run ums Rantumbecken hin? Dann haben Sie ja noch einige Monate Zeit, die Sie auf den über 200 Streckenkilometern der Insel mit dem Training verbringen können. Da haben Sie dann gleich das Sightseeing inklusive. Oder Sie nutzen die inselweiten Fitness-Studios (das geht auch in den Hotels hervorragend), testen sich durch die Kursvielfalt im Syltness Center oder erklettern die Höhen der Funsporthalle. Nur Skifahren, da müssen wir jetzt echt an die Kollegen aus den Alpen abgeben. Damit können Sie leben, oder?

© ISTS/Lars Jockumsen

Syltness Center

Yoga mit Weitblick, Joggen im Meerwasser, Zumba zur Rumba – im Westerländer Syltness Center werden Sie mehr Kurse finden, als Sie in einem Urlaub durchtanzen, -walken, -radeln können. Auf rund 5000 Quadratmetern verteilen sich Angebote für Kraft, Ausdauer und Entspannung – lichtdurchflutet, mit Meerblick und kurzen Wegen zum anschließenden Saunagang oder einer Wellnessanwendung. Wenn das Sportcenter hoch über den Dünen die großen Glastüren öffnet, unterstützen Sie beim Faszientraining und Indoor Cycling mit jedem Atemzug auch gleich Ihr Immunsystem. Und das angenehm temperierte Nordseewasser der Sylter Welle eignet sich neben schwimmsportlichen Einheiten auch für die wohl gelenkschonendste Möglichkeit zu Joggen – mit Musik und motivierender Anleitung. Für Neueinsteiger wie Fortgeschrittene ist Aquafitness ein so richtig maritimer Muntermacher. Lizensierte Trainer achten bei allen Sportarten aufmerksam auf persönliche Bedürfnisse der Teilnehmer – so können Sie Ihren Urlaub nutzen, um in neue Disziplinen hineinzuschnuppern oder das heimische Training fortzuführen. Ob Einzelstunde, 6er-Karte oder ein ganzer Fitnessday – entscheiden Sie über Ihr Pensum täglich neu. Steigerung? Nicht ausgeschlossen.

Yoga auf Sylt

Egal, ob Yoga-Neuling oder absoluter Profi: Auf Sylt gibt es viele Plätze und auch die passenden Lehrer für jeden Yogi. Von der idyllischen Sonnenaufgangsmeditation am Wattenmeer bis zur Yoga-Session am Strand, auf dem SUP oder im weichen Sand, genießen Sie die natürliche Vielfalt der Insel. Sie möchten sich auf Sylt unterrichten lassen? Wir haben Ihnen eine Auswahl der insularen Yoga-, Meditations- und Pilates-Lehrer zusammengestellt und wünschen viel Freude beim Praktizieren und Entspannen.

© Nauke Jaschinski

Hotels mit top Fitness-Bereichen

Finden Sie Ihre Fitnessunterkunft auf Sylt

Vom Wellnesshotel bis zum Ferienhaus mit Fitnessraum.

Reisezeit
06.11.2020 - 13.11.2020
2
0
  • über 3.500 Unterkünfte sicher buchen

  • günstige Online-Preise

  • offizielles Buchungssystem der Insel

Fitnessstudios

Die Sylter Fitnessstudios bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten, um in Ihrem Urlaub ganz viel für Körper und Seele tun: z.B. in Form von Tages-, Wochen-, Kurs- oder 10er-Karten.

Personal Trainer auf Sylt

Die Sylter Personal Trainer wissen Gegenwind und Aerosolkick genauso zu nutzen wie neueste Trainingsgeräte. Sie finden Ihren Motivationsknopf und begleiten Sie auch bei Ernährungsumstellungen.

Laufstrecken auf Sylt

Rad- und Wanderweg von Hörnum nach Rantum
© Kyra Stockebrandt

Landschaftliche Faszination auf sportlichem Schritt und Tritt: Die lässige Mischung aus Ausdauertraining und Sylter Reizklima ist meeresluftiger Konditionskick und gnadenloser Kalorienkiller. Und wenn Sie sich fragen, was denn beim Laufen auf einer platten Insel der Höhepunkt sein soll, geht ja gar nicht bergauf… dann schauen Sie mal, was Ihre Kondition so nach drei Kilometern im tiefen Sand sagt. Gegenwind noch gar nicht mitgerechnet… Auf Sylt werden die Höhenmeter halt in Sandtiefen und Windgeschwindigkeiten gemessen. Sie müssen jetzt aber nicht stundenlang den Strand auf und ab laufen – ein über 200 Kilometer langes Wegenetz spannt sich über die gesamte Insel: Durch Dünen und Heide, Wald und Felder, über Deiche und Promenaden. Kurze Routen auf festem Untergrund ermöglichen Einsteigern einen effektiven Start, und Marathondistanzen mit tückischen Abschnitten bieten Profis echte Herausforderungen. Dass Sie hier auch auf Rollen wunderbar weiterkommen wissen Sie schon, oder? Wer schon mal per Inlinern den Inselsüden besucht hat, kennt die Faszination, mit Rückenwind durch die Dünenwelt zu gleiten. Zurück fährt übrigens auch der Bus… Das Schöne ist, dass Sie auf allen Strecken keinem Tempominimum folgen müssen: Ausgiebiges Walken am Flutsaum ist ausdauermäßig gesehen schon bei wenigen Km/h ein echter Dauer(ver)brenner. Dann machen Sie sich mal auf den Weg – Sie haben viel vor sich.

Sportschwimmbecken in der Sylter Welle

Fünf mal 25 plus 3 plus 1 plus 5 macht 924.000 Liter Nordsee. Hä? Wir sprechen vom Sportbecken der Sylter Welle. Indoor und lichtdurchflutet, mit 26 Grad Wassertemperatur absolut wintertauglich und hautfreundlich dank Meerwasserfüllung. Fünf 25-Meter-Bahnen, ein Drei-Meter-Sprungturm, ein Ein-Meter-Sprungbrett sowie fünf Startblöcke begeistern sportliche Schwimmer, meterhohe Luftsprünge ergänzen das Westerländer Familien- und Freizeitbad Sylter Welle mit seiner Strudel- und Wellenbadelandschaft und dem abwechslungsreichen Rutschenturm optimal. Das 14 mal 25 Meter große Becken beginnt bei einer Tiefe von 1,80 Metern und sinkt bis auf 3,80 Meter ab – auch für Tauchgänge eine echte Herausforderung.  Täglich von 10 bis 22 Uhr können Sie in den Westerländer Dünen baden gehen – und danach in der weitläufigen Saunalandschaft das Immunsystem ankurbeln. Ob Sie zum Frühschwimmertarif oder zur abendlichen Happy Hour Ihre Bahnen ziehen oder per Familien-Ferien-Ticket Dauergast sind – dieses Bad in der Nordsee ist sportliches Allwettertraining für alle Leistungsklassen.

© ISTS/Georg Supanz
© Maike Hüls-Graening

Funsporthalle Wenningstedt

Indoor und Outdoor, in der Vertikalen oder Horizontalen unterwegs, mit Kletterschuh, Inlinern oder Skateboard. Und was Sie nicht im Gepäck haben, das leihen Sie einfach aus. Für sich oder ihren Nachwuchs, der sich über die sportliche Abwechslung garantiert freut. In der Funsportarena der Norddörferhalle in Wenningstedt machen 72 Meter Pumptrack akrobatikverdächtige Berg- und Talfahren möglich. Und wem auf Sylt die Berge fehlen, wird in der Boulderlandschaft fündig, die von kinderleicht bis „Geht gar nicht, oder?“ so einige Touren bereithält. Indoor und Outdoor sind Kraft, Koordination und Kreativität gleichermaßen gefragt. Wer lieber kickert oder mit großen Bällen unterwegs ist, findet hier ebenso sein Eldorado – und meist auch passende Mitspieler. Und in der Hüpfburg fällt man immer weich, auch bei wildester Toberei. Tageskarten gibt’s von 4 bis 6 Euro, das Familienticket für 14 Euro. Und dann schauen Sie mal, wer in Ihrer Familie bei den unterschiedlichen Disziplinen die Nase vorn hat – vielleicht gibt’s einige Überraschungen.

Fastenwandern auf Sylt

Eine kleine Gruppe Unerschrockener walkt am Sylter Weststrand entlang und leistet der Idee, dass Fasten leidvolle Entbehrung bedeutet, sportlich Widerstand. Und tatsächlich: Wer eine Fastenzeit auf Sylt einlegt, erlebt eine echte Horizonterweiterung. Wer sich mutig auf die Reise zum eigenen Ich begibt, gewinnt mit jedem Fastentag an innerer Stärke und körperlicher Gesundheit. Da das nahrungsfreie Konzept ja mitnichten „Abwarten und Tee trinken“ bedeutet, steht tägliche Bewegung auf dem Plan. Für Ausdauer und Kraft. Die schwindenden Pfunde sollen ja nicht die Muskelmasse betreffen. Und so wandern, radeln, walken, joggen Sie mit fastenerfahrenen Trainern durch Dünen und Heide, können individuell ausloten, wie weit Sie unter den veränderten Ernährungsbedingungen gehen können – ganz wortwörtlich. Wenn das Gewicht runter und das Stimmungsbarometer rauf geht, wenn man spürt, wie viel Kraft im eigenen Körper steckt, dann ist das ein unglaubliches Glücksgefühl. Dank einfühlsamer Unterstützung und jeder Menge Fachkenntnis wird in den Sylter Fastenhäusern jede Anfangshürde locker genommen. Da wird der Versuch ganz sicher kein Fehlschlag.

© SMG/Nann-Nauke Jaschinski

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.