Aktuelle Highlights

Was ist los auf der Insel? Das gibt es im Oktober zu erleben, sehen und unternehmen...

Kunststoff Recycling Mobil

Beach Clean Up am 8. Oktober 2020

Strandmüll
© Bye Bye Plastik

Der menschliche Konsum hat in den letzten Jahrzehnten deutliche Spuren hinterlassen. So treiben in unseren Weltmeeren auf Höhe des Äquators mittlerweile fünf riesige Müllinseln, die das Leben der Flora und Fauna gefährden. Es wird angenommen, dass die größte der schwimmenden Deponien in etwa eine Fläche wie Europa hat. Um auf diese von Menschenhand geschaffene Problematik im Meer und an Land aufmerksam zu machen und sie ein Stück weit zu lösen, hat sich die Save Nature Group etwas Revolutionäres überlegt. Mithilfe des Kunststoff-Recycling-Mobiles lässt das junge Team aus Kunststoffmüll tatsächlich Lineale fertigen. Vom Konzept der mobilen und praktischen Umweltbildung könnt ihr euch während der Familienwochen gerne persönlich überzeugen und euer ganz persönliches Lineal kreieren.

Damit das Recycling Mobil während des Sylt Aufenthalts vom 13.-19. Oktober auch genug zu tun hat, rufen die Meereshelden von One Earth – One Ocean und Bye Bye Plastik Sylt zum gemeinsamen Beach Clean Up am 8. Oktober auf. Eingeleitet wird die Aktion mit einem kleinen Vortrag zum Thema Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll. Zum Ende hin werden alle Funde sortiert und dokumentiert. Die verwertbaren Abfälle werden im Anschluss an das Recycling-Mobil übergeben.

Wann? 12:00 Uhr
Wo? Strand Sansibar 2
Wer? Alle die ein sauberes Meer lieben!
Preis? Kostenfrei
Anmeldung? Nicht notwendig

Rantum lacht!

Mit Michael Frowin

© Bernd Brundert

Rantum lacht! bringt in 2020 mit Michael Frowin am 15.10. einen äußerst sehenswerten Comedy- und Kabarettkünstler auf die Bühne des Rantumer Kursaals. Lassen Sie sich vom Kanzlerchauffeur Frowin durch die irrwitzige Politwelt kutschieren und erleben Sie eine grandiose Ein-Mann-Investigativ-Boulevardeske. Zwölf Jahre Merkel haben Deutschland so mürbe gemacht, dass selbst ein Jens Spahn Aufregung verspricht. Politikersatz: Risikominimierung, bloß nicht über die Stränge schlagen! Früher hieß es: „Sauft! Die Brauerei braucht leere Fässer!“ grinst heute Julia Klöckner auf bierbewusstgenießen.de. Als „investigativer Kabarettist“ (Frankfurter Rundschau) entdeckt Frowin die „erhellendsten Skurrilitäten“ (Main Echo).

Tickets gibt's allen bekannten Vorverkaufsstellen der Insel Sylt und online.

Galerie am Meer: die letzten Ausstellungen des Jahres

Von Barbara Koch, Ute Bescht, Irmgard Kaduk & Tom Diek

© Barbara Koch

Barbara Koch // 01. – 15. Oktober

Die Hamburger Künstlerin Barbara Koch präsentiert in ihrer Ausstellung „Meeresbilder“ prachtvolle Unterwasserwelten. in der sie nicht nur den Reichtum des Meeres aus seltenen Gewächsen und Fischschwärmen, sondern auch die Schönheit von Landschaft, Pflanzen und der Tierwelt an Land vereint. Der unverwechselbare Stil aus Formenwelten und intensiven Farben wird in ihrer Kunst deutlich.

Kunstausstellungen von Ute Bescht, Irmgard Kaduk & Tom Diek // 16. – 31. Oktober

Die letzte Ausstellung des Jahres in der Galerie am Meerwird von den internationalen Künstlerinnen des Bremer Künstlerhauses ART15 präsentiert. Ute Bescht, gelistet auf der renommierten Kunstplattform „ARTSY“, präsentiert mit „figurativer Abstraptik & Chaoslinien“ ihre neuen Werke. Feingliedrigen Figuren aus einer einzigartigen Verbindung von Keramik und Ton und natürlichem Treibholz werden präsentiert von der preisgekrönten Künstlerin Irmgard Kaduk. Und zu guter Letzt zeigt der Borgwedeler Künstlers Tom Diek die nördliche Landschaft zwischen Ost- und Nordsee in teils zart getönten, teils expressiven Gemälden.
www.insel-sylt.de/address/galerie-am-meer/

Kammermusikfest Sylt

Sonderedition vom 7. bis 9. Oktober

Das Kammermusikfest Sylt ist ein hochklassiges musikalisches Festival, das normalerweise eine Woche lang mit internationalen Künstlern inselweit begeistert. Der Cellist Claude Frochaux ist der künstlerische Leiter des Festivals und lädt gemeinsam mit dem organisatorischen Leiter Malte Ruths renommierte Freunde aus der internationalen Musikszene ein und veranstaltet Konzerte an den verschiedensten Orten auf Sylt. Aufgrund von Corona wird es dieses Jahr nur eine kleine Sonderedition des Kammermusikfests geben.

Ein besonderes Anliegen ist den Organisatoren junge Menschen mit der klassischen Musik in Berührung zu bringen. Es liegt ihnen am Herzen zu zeigen, dass klassische Musik keineswegs eingestaubt ist, insbesondere beim Kammermusikfest nicht. Deswegen ist der Eintritt für Gäste bis 29 Jahre kostenlos.

Sylt Museum Sonderausstellung Zerwürfnis. Mensch – Natur

bis zum 1. November 2020

Bild von 1989 aus der Ausstellung
© Dieter Röttger

Ab sofort ist die Ausstellung „Zerwürfnis. Mensch – Natur“ im Sylt Museum zu sehen. Gezeigt werden über 50 Arbeiten des Malers und Grafikers Dieter Röttger, der 1930 in Hamburg geboren wurde und 2003 in Keitum verstarb. Die menschliche Anatomie bildet in Röttgers Werk ein zentrales Thema. Gleichzeitig schöpft der Künstler auch aus der Naturwelt Inspiration für seine Formensprache. In Studien sucht er die Baupläne der Natur auf, interpretiert sie spannungsreich neu und verwandelt sie in Strukturbilder. So gehört zum Beispiel das Schneckengehäuse zu den wiederkehrenden Motiven in seinen Studien. Röttger zerlegt nicht nur die Formen einzelner Pflanzen, Tierarten, Körper und Körperteile, sondern auch die Landschaft. Seine Motive reduziert er auf ihre Struktur, deren linearen Verlauf er ausarbeitet und mit einem unterstützenden Farbklang verbindet. Energisch verdichtet er die einzelnen Elemente und verkettet die Gitterstrukturen, sodass der Betrachter die entstehenden Bilder frei und immer wieder neu interpretieren kann. Wie Pfeile durchdringen und stören feine Linien den Körper. Der Strahlenstern wird von einem umschließenden Rund begrenzt, bedrohliche Kräfte schwelen in geometrischen Formen. Röttger unterstreicht diese dynamisierte Kraft der gewachsenen Form durch seinen Bildaufbau. Die Komposition ist entscheidend. Mit ihr kennzeichnet der Künstler bewusst die Antipoden von Harmonie, Symmetrie und Ruhe. Denn nicht immer scheint der Strukturverlauf die Dynamik und Kraft im harmonischen Sinne zu demonstrieren. Der Kampf mit dem Gegenüber oder dem Unsichtbaren wird deutlich. Die Zeichen einer Gefährdung sind unübersehbar. Röttgers Strukturbilder lassen Mensch und Natur nicht nur eins werden, sondern separieren sie gleichzeitig voneinander.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.