© Julia Petersen

Klare Kante Sylt

Du und ich für eine saubere Insel.

Drei Sylter Institutionen, viele Ideen, kreative Köpfe aus unterschiedlichen Branchen, ein gemeinsames klar definiertes Ziel: Die Natur auf Sylt sauber zu halten. Klingt einfach, ist in der Praxis leider erfahrungsgemäß nicht immer sofort umsetzbar. Da bedarf es mitunter innovatives Denkvermögen, guten Willen und Geduld. Allerdings rennt die Zeit. Die Natur und unser wertvoller Lebensraum merken sich alles. Wir möchten nicht nur reden, sondern etwas ändern. Nicht nur ab morgen oder zukünftig, sondern ab genau jetzt. Deswegen packen wir an und machen klare Kante. Bist Du dabei?

Unser Ziel, die Sylter Natur sauber zu halten, wollen wir gemeinsam mit Dir auf drei Wegen erreichen:

    Müll vermeiden – wo er vermeidbar ist.
    Müll aus der Natur entfernen – denn dort gehört er nicht hin.
    Müll richtig entsorgen – damit er gar nicht erst in die Natur gelangt.

Sylt freut sich über Deinen Einsatz!

Wer sind wir?

Projekte

Der Verschenke-Tag am 19. September

Zum diesjährigen Weltkindertag wird es auf Sylt kinder- und umweltfreundlich: Frei nach dem Motto „Nicht verschwenden, wieder verwenden!“ sind Sylter dazu aufgerufen, für sie überflüssiges Hab und Gut wie Spielzeug, aber auch andere, wertige Gegenstände zu verschenken. Dafür werden die Dinge am 19. September 2021 morgens einfach vor die Haustür oder an die Straße gestellt. Im Idealfall mit einem Hinweis, welche Geschenke zur Mitnahme gedacht sind, damit nichts Falsches abtransportiert wird. Sylter Familien können so am Sonntag auf Schatzsuche gehen und dabei den Geldbeutel und die Umwelt schonen.

© Bye Bye Plastik Sylt

Sammelaktion

am 29. Juli 2021

 

Wer Klare Kante Sylt gerne genauer kennenlernen möchte, ist herzlich eingeladen am Donnerstag, den 29. Juli 2021 um 16:00 Uhr mit dem Team zusammen Kippen aus der Natur aufzusammeln. Treffpunkt ist der Parkplatz unter dem Fernsehturm. Wer hat, kann gerne leere Plastikflaschen, in denen die Kippen gesammelt werden können, mitbringen. Eigene Handschuhe oder eine Greifzange wären ebenfalls von Vorteil. Das Team von Klare Kante Sylt freut sich auf viele helfende Hände!

© Bye Bye Plastik Sylt

Ein Meer aus Fluppen,

ist das noch zu wuppen?!

Zigarettenwelle
© Daniel Stieglitz

Ein einziges lässiges Wegschnipsen sorgt für 10 Jahre Müll. Mindestens so lange dauert die Zersetzung eines Zigarettenstummels. Forscher:innen vermuten sogar, dass es mitunter mehrere hundert Jahre dauern könnte. Bei ungefähr 4,5 Billionen unsachgemäß entsorgten Fluppen kommt da einiges sehr lange zusammen. Laut der WHO machen sie sogar 30 bis 40 % des Gesamtmülls aus, der an Stränden und Städten gesammelt wird. Ein anderer Teil wiederum landet in den Gewässern der Erde, wo die darin enthaltenen Giftstoffe dann auch freigesetzt werden. Dazu gehören krebserregende toxische Substanzen, die gefährliche  Auswirkungen auf die Tier- und Pflanzenwelt und auch auf uns Menschen haben können. Hilf uns bitte mit, denn #deinefluppeistnichtschnuppe

 

Wir machen ne Welle! Denn deine Fluppe ist nicht schnuppe!
#meerausfluppen #fluppenwelle #wirmachennewelle

Helft mit und sammelt Zigarettenstummel aus der Natur in durchsichtigen Plastikflaschen und bringt uns diese vorbei oder sendet diese an

Sylt Marketing GmbH
Maike Belbe
Team: Zigarettenwelle
Stephanstraße 6
25980 Sylt

Die gefüllten Flaschen werden gesammelt und ein Mahnmal wird daraus entstehen. Sei Teil davon und besucht die Fluppen-Welle im Herbst vor Ort!  

Taschenaschenbecher

die saubere Lösung für unterwegs

Ab sofort gibt es diverse Ausgabestellen für kostenlose Taschenaschenbecher, zur Verfügung gestellt von British American Tobacco. Keiner mehr da oder an dem Lieblingskiosk noch keine angekommen? Dann gerne eine Nachricht an m.belbe@sylt.de senden. Diese füllen wir dann nach Möglichkeit direkt wieder auf. Warum man als Raucher einen Taschenaschenbecher benutzen sollte?

© Maike Belbe

Ein paar Punkte, die für eine ordentliche Entsorgung sprechen:

Denn Zigarettenfilter

  • sind aus Plastik und benötigen ca. 15 Jahre um sich zu zersetzen. Im Salzwasser sogar bis zu mehrere 100 Jahre. Bei weltweit jährlich ca. 4,5 Billionen, ausgeschrieben 4.500.000.000.000 Zigarettenfiltern, kommt da ganz schön was zusammen.
  • enthalten bis zu 4000 verschiedene Giftstoffe, die durch Regen herausgewaschen werden und so in Flüsse, Meere und auch in unser Grundwasser gelangen können.
  • können für spielende Kleinkinder am Strand lebensgefährlich sein, wenn diese in den Mund genommen und verschluckt werden.

Wir freuen uns über alle RaucherInnen die mitmachen und gerauchte Zigaretten im Taschenaschenbecher sammeln und am nächsten Mülleimer im Restmüll entsorgen.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.