© SMG/Jan Blaffert

Kunst & Kultur

Kliff und Kunsthandwerk, Museum und Meer… „Die Kunst ist der nächste Nachbar der Wildnis.“ Karl Ganser hat da – auch für den hohen Norden – wohl recht: Auf Sylt haben Kultur und Natur aus Liebe geheiratet.

Kunst am Strand in Kampen
© Jutta Vielberg

 „Ich werde Dir jetzt überhaupt lieber täglich mitteilen, wer nicht da ist“, schrieb Siegfried Jacobsohn in den 1920er Jahren an seinen Freund Kurt Tucholsky „denn das ist die Minorität.“ Mit diesem Zitat ist die Bedeutung der Insel als Treffpunkt für Schriftsteller, Tänzer, Schauspieler und Sänger, Verleger, Dichter, Bildhauer und Maler eigentlich umfassend beschrieben.

In dieser Tradition stehen auch heute noch die kulturellen Einrichtungen der Insel, die etablierten Künstlern Raum für Auftritte,  jungen Kreativen Förderung und internationalen Kulturschaffenden eine Begegnungsstätte bieten. Dass zwischen den Meeren keine trockenen Veranstaltungen entstehen, sondern frischer Ideenreichtum dem Publikum zu Gute kommt, ist sicherlich auch der Atmosphäre der Insel geschuldet: Weltoffenheit und Individualität, Rückzugsraum und Naturschauspiel, Sylt als Quelle der Inspiration. Auch heute noch.

Inselkünstler 2022

WATTENRUH lautet die fotografische Reise und authentische Erzählung in Wort und Bild von Alexander von Wiedenbeck. Über viele Jahre hinweg entdeckte der Fotograf eine Insel, welche weit mehr bietet, als manche Berichterstattungen im Fernsehen oder in Hochglanz-Magazinen nur allzu gerne über Sylt vermitteln. Die Ausstellung WATTENRUH und der dazugehörige Ausstellungskatalog, das "Watthof Tagebuch", sind ein fotografisches Sammelsurium, welches das Wesentliche und die Magie einer einzigartigen Insel nicht einfach nur zeigt, sondern es den Betrachter*innen erlaubt, durch seine zum Teil weitläufigen Panorama-Fotografien regelrecht in das jeweilige Szenario einzutauchen. Von stillen, abgelegenen und magischen Orten, bis zu den sonst so üblichen Hotspots in einer erstaunlichen Menschenleere, welche es dem Naturschauspiel aus Lichtern und Schatten erlaubte, sich völlig frei zu entfalten - ohne jegliche Ablenkung.

© Alexander von Wiedenbeck

Kunst im öffentlichen Raum

Hier können Sie Kunst auf Sylt an der frischen Luft erleben.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.