Sölring Museen

Die vier Museen der Insel

Über die Museen

Unter dem Verbund der Sölring Museen befinden sich vier Einrichtungen, die umfassende Einblicke in die über 5000 Jahre alte Sylter Kunst- und Kulturgeschichte vorhalten. In Keitum befinden sich mit dem Sylt Museum und dem Altfriesischen Haus seit 1640 zwei Museen, die zum einen auf das goldene Zeitalter im 17. und 18 Jahrhundert eingehen, das besonders durch die Seefahrt geprägt wurde und in viele Bereiche des Alltags wirkte. Zum anderen finden im Sylt Museum die Themen Ur- und Frühgeschichte sowie Tourismus und Kunstgeschichte einen weiteren Schwerpunkt.
Weiterhin gehören die Einrichtungen Steinzeitgrab Denghoog und der Naturpfad Vogelkoje Kampen zu den Sölring Museen.

Der Träger der Museen ist der Sylter Verein Sölring Foriining, der sich 1905 gründete, um die Pflege der Sylter Kultur und Tradition zu bewahren. Neben der Kulturarbeit engagiert sich der Verein ebenfalls im Landschaftsschutz (beinhaltet Küstenschutz und Landschaftspflege). In all diesen Bereichen werden durch den Verein und die Museen weitere Angebote wie Veranstaltungen, Führungen für Interessierte angeboten.

Angebot

Zu den Sölring Museen zählen: Sylt Museum, Altfriesische Haus seit 1640, Steinzeitgrab Denghoog, Naturpfad Vogelkoje Kampen. Alle Einrichtungen sind während den Öffnungszeiten für Besucher geöffnet und können nach Absprache auch durch individuelle Führungen besucht werden.

Öffentliche Führungen finden regelmäßig im Altfriesischen Haus zum Thema der Wohnkultur sowie im Sylt Museum zu den Sylter Künstlern statt.

Weitere Vorträge und Sonderveranstaltungen sind im Veranstaltungskalender der Sölring Museen ersichtlich.

Führungen der Sölring Museen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.