© romantsovaphoto

Kitesurf World Cup Sylt

17.-22. August 2021

Die besten Kitesurfer der Welt messen sich vor der Küste Westerlands

 

Bei dem vielfältigen Rahmenprogramm an Land muss man fast aufpassen, die Wettkämpfe auf dem Wasser nicht zu verpassen. Doch trotz Side Events und einer großen kulinarischen Vielfalt stehen nach wie vor die Wettkämpfe der Kitesurfer im Mittelpunkt, wenn der Kitesurf World Cup Sylt am 17. August startet. Bis zum 22. August stehen internationale Profis auf den Brettern und zeigen spektakuläre Wellenritte und Flugeinlagen in Ufernähe.

Wie passiert beim Kitesurf World Cup auf Sylt?

Sylt ist der dritte Stopp der GKA Kite-Surf World Tour 2021 und der einzige Stopp in Deutschland. In einer Kombination aus den Disziplinen WAVE und STRAPLESS FREESTYLE präsentieren sich die besten Rider der Welt auf höchstem Niveau. Neben wichtigen Ranglistenpunkten für den WM-Titel, geht es um ein Gesamtpreisgeld von 30.000 Euro.

Hersteller von Kitesurf-Material werden vor Ort sein und aktuelle Produkte zeigen, Workshops anbieten, und Fragen zu den Produkten beantworten. Stars wie der Kitesurf-Weltmeister Airton Cozzolino und andere Teamfahrer werden den Fans für Autogramme und Fotos zur Verfügung stehen. Für alle Kiter, die das Material testen möchten, ist dies direkt auf dem Eventgelände am Brandenburger Strand kostenlos möglich.

Wieder dabei ist auch die 'Stoked Tour' um den Strand ins Rollen zu bringen. Neben einem modularen Pumptrack, der mit bereitgestellten Longboards, und Scootern befahren werden kann, haben die Trendsucher noch einige andere Spielzeuge und Hindernisse im Gepäck.

Wer es weniger sportlich mag, der genießt in entspannter Strandatmosphäre das Treiben auf der Promenade und verfolgt den Wettkampf auf dem Wasser. Für das leibliche Wohl ist vielfältig und bis zum Sonnenuntergang gesorgt.

Website

des Kitesurf World Cups

Wassersport auf Sylt

Surfschulen und -reviere

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.