© Natalie Eckelt / Insel- und Halligkonferenz e.V.

Expedition Uthlande: Sylter Osten - Auf den Spuren der Vergangenheit

  • Start: Bushaltestelle "Gemeindehaus Tinem Hüs"
  • Ziel: Morsum, Bushaltestelle Terpstich
  • mittel
  • 16,63 km
  • 4 Std. 5 Min.
  • Panorama
  • Kondition
  • image

Die Wanderroute von Tinnum nach Morsum führt Sie weg von der anstürmenden Nordsee und dem quirligen Treiben imWesten, hin zu eher naturbelassenen und idyllischen Orten und Landstrichen.

Im Sylter Osten können Sie viel ursprüngliches Sylt aufspüren und in Ruhe auf Entdeckungsreise gehen. Vierzehn »Momente« warten an ganz unterschiedlichen Stationen auf Sie. Darunter sind viele kleine Fenster in die Vergangenheit, die Sie miterleben lassen, wie die Menschen im Laufe der Jahrtausende gelebt und gefühlt haben mögen. Der Verlauf der Wanderung auf der West-Ost-Achsezeichnet dabei auch dieEntstehungsgeschichte Sylts nach.

Der Ausgangspunkt der Route ist mit dem Bus ab ZOB Westerland erreichbar;Linie 3 oder 4 Richtung Tinnum /Morsum,Haltestelle: Gemeindehaus »Tinem Hüs«(Tourist-Info und WC)(Fahrplan unter www.svg-busreisen.de)Sie gehen rechts bis zum Geburtshaus des bekannten Sylter Malers Andreas Dirks (1865-1922). Nach wenigen Gehminuten überqueren Sie an der Ampel die Straße Kampendeund stehen vor Punkt 2: Der Alten Landvogtei.

Sie überqueren die Straße und laufen links an der Boy-Lornsen-Schule ca. 450 m auf dem Boy Peter Eben Weg bis zur Wegkreuzung,laufen rechts weiter 250 m auf dem Strandweg Richtung Westen und sehen rechter Hand Punkt 3, die Tinnumburg.

Auf dem Strandweg (festerKiesweg) geht es wieder zurück zur Wegkreuzung und rechts am Campingplatz vorbei in den Koogweg.(fester Kiesweg) Hier befindet sich südlich Punkt 5, das ehemalige Gebietder im Jahre 1895 gegründeten Ziegelei.

Laufen Sie 200 m weiter bis zum Ziegeleiweg (fester Kiesweg) biegen erst links am Campingplatz ein und dann rechts in die Straße Südhörn. Am Ende von Südhörn biegen Sie links in den Ostertresker (beides Asphalt). Nun nehmen Sie am Bahnübergang rechts den Eibenweg (fester Kiesweg) und gehen weiter rechts der Bahnstrecke in Richtung Keitum ca. 1 km bis zur Straße Siidik. (Asphalt bis Kirche)

Gehen Sie den »Siidik« bis zum Ende. Dort biegt die Straße links ab. Sie gehen weiter bis zur Hauptstraßeder »Keitumer Landstraße«.Diese überqueren Sie und laufen dann gleich rechts weiter auf demFußgänger/Radweg bis zur Unterführung und hindurch zum Bahnhof(1 km). Rechte Hand gegenüber Beginn der »Koogstraße«. Auf der »Bahnhofstraße« gehen Sie immer geradeaus bis Sie den»Alten Kirchenweg« erreichen. Hier gehen Sie links bis zum Punkt 7,der Kirche St. Severin zu Keitum.

Laufen Sie hinunter zum Watt (zunächstfester Kiesweg, dann Asphaltweg direkt am Watt) und unterhalb des Kliffs Richtung Morsum ca. 1,8 km bis zur Straße Am Tipkenhoog. Hier finden Sie den alten versandeten Hafen und das Packhaus von Keitum (Punkt 8)und 100 m weiter das »Altfriesische Haus seit 1640« (Punkt 9)

Punkt 10: »Sylt Museum«und »Sölring Foriining« Nehmen Sie den Weg rechts nach obenzur Straße Tipkenhoog (Asphalt bisIngiwai) und links weiter zum Punkt 11:Tipkenhoog und Harhoog Hünenkultur.

Biegen am Ende des Tipkenhoogrechts ab und dann links in den Ingiwai (Asphalt). Geradeaus laufen Sie 3,6 km in Richtung Morsum. Alternativ: Sie können bei Trockenheit den Weg direkt am Watt nehmen. Dieser ist aber oft überflutet oder zu weich zum Begehen.

Gehen Sie in die Straße Gurtmuasem (Asphalt bis zum Parkplatz »Morsum Kliff«) und geradeaus bis zum Bahnübergang. Diesen überqueren Sieund laufen rechts am Bahnhof entlang zum Ingehoog Muasem Hüs. (ab Keitum ca. 4,2 km)

Wieder auf Geestgrund angekommen folgen Sie dem Guartmuasem undüberqueren die Schienen. Im Süden von Morsum liegt ein rund 800 Jahre altes Kulturdenkmal.

Nicht weit vom Parkplatz Nösse entfernt befindet sich das Naturschutzgebiet(NSG) Morsum Kliff,eine bis 20 Meter hohe Steilküste. Am Wattenmeer angekommen,wenden Sie sich nach links (Westen)und laufen weiter in Richtung Kliff.

Vom Morsum Kliff wandern Sie über den Nösistich zurück, laufen wiederüber die Brücke, überqueren die Straße Litjmuasem und erreichen dann den Endpunkt: Die Bushaltestelle der SVG am Terpstich, um mit der Linie 4 ohne Umsteigen zurück zum ZOB nach Westerland zu gelangen.

 

Expedition Uthlande-SylterOsten_Tinnumburg©NatalieEckelt© Natalie Eckelt / Insel- und Halligkonferenz e.V.
Expedition Uthlande-SylterOsten_Klöwenhoog&Taidishoog©NatalieEckelt© Natalie Eckelt / Insel- und Halligkonferenz e.V.
Expedition Uthlande-SylterOsten_Dünenweg©NatalieEckelt© Natalie Eckelt / Insel- und Halligkonferenz e.V.
Expedition Uthlande-SylterOsten_KarteMorsumKliff©NatalieEckelt© Natalie Eckelt / Insel- und Halligkonferenz e.V.
Blick auf alle Wanderbroschüren Expedition Uthlande© Natalie Eckelt / Insel- und Halligkonferenz e.V.
Foerderhinweis-IHKo-WanderroutenExpeditionUthlande© Natalie Eckelt / Insel- und Halligkonferenz e.V.

Weitere Informationen

Informationen
  • Rundweg
Sicherheitshinweise

Der kleine Knigge für Schutzgebiete:

- Alle Schutzgebiete sind mit amtlichen Schildern gekennzeichnet.

- Achten Sie auf informative Tafeln. Sie enthalten Hinweise zum Schutzzweck der Region sowie zu den Tieren und Pflanzen im Gebiet,

- Das Wattenmeer ist eine lebenswichtige Tankstelle für Millionen Zugvögel. Bitte meiden Sie Vogelansammlungen weiträumig. Stören Sie brütende Vögel nicht.

- Im ganzen Schutzgebiet gilt eine generelle Anleinpflicht für Hunde.

- Abstand halten zu rastenden Seehunden, Robben und Seevögeln.

- Das Zelten, Anlegen von Feuerstellen und Verlassen offizieller Wege ist untersagt.

- Bitte nicht in den bewachsenen Dünen "lagern".

- Nehmen Sie Ihren Müll wieder mit.

- Keine Möwen füttern.

- Noch eine Bitte: Entnehmen Sie keine Tiere und Pflanzen.

- Lebenswichtig: Auf gar keinen Fall sollten Sie auf eigene Faust eine Wattwanderung unternehmen! So harmlos das Wattenmeer bei Ebbe aussieht, so schnell kann die Flut Sie überraschen und den idylischen Naturraum wieder vereinnahmen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Ausgangspunkt der Route ist mit dem Bus ab ZOB Westerland erreichbar;Linie 3 oder 4 Richtung Tinnum /Morsum,Haltestelle: Gemeindehaus »Tinem Hüs«(Tourist-Info und WC) (Fahrplan unter www.svg-busreisen.de)

Weitere Informationen

Insel- und Halligkonferenz e.V.

Hier gibt es die Wanderbroschüren!

Hafenstr. 23, Wyk auf Föhr

Tel 04681-3468, www.inselundhalligkonferenz.de 

 

Altfriesisches Haus

Am Kliff 13; 25980 Keitum

Tel. 0 46 51 - 311 01

 

Söl’ring Foriining e.V.

Am Kliff 19a, 25980 Keitum

Tel. 0 46 51 - 3 28 05, www.soelring-foriining.de

 

Sylt Museum

Am Kliff 19, 25980 Keitum

Tel. 0 46 51 - 3 11 01, www.soelring-museen.de

 

Insel Sylt Tourismus-Service GmbH

Strandstraße 35, 25980 Westerland

Tel. 04651 - 99 80, www.insel-sylt.de

 

hünen.kulTour

www.soelring-foriining.de/denkmalschutz

 

 

Glasbläserei Otto im Keitumer Bahnhof

www.glaskunst-antjeotto.de

 

Witthüs-Töpferei

www.witthues-keitum.de

 

Sylter Seifen Manufaktur

www.sylter-seifen.de

 

 

 

Wegbelag
  • Straße (4%)
  • Asphalt (44%)
  • Schotter (42%)
  • Pfad (9%)
Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.