Menü Schließen
BBuchen

Suchen & Buchen

' Wetter

NEUERÖFFNUNGEN MIT HERZ & TRADITION

Manche sind lang ersehnt, andere Überraschungen -  hier eröffnen nicht einfach Gastronomien, hier eröffnen sich ganz neue Perspektiven. 

TOBIS HÜS – Freundschaft geht durch den Magen

„Zu Gast bei Freunden“ ist der Leitgedanke von Corda und Tobias Kusch, und das spürt man in jeder Ecke der behaglichen Räume von Tobis Hüs. Wo vormals das Ivo & Co. residierte, hat sich mit neuem Gastronomiekonzept der kreative Koch, der schon in den Küchen der Sansibar, Sturmhaube und Hamburgs Au Quai Station machte, eine Genussoase geschaffen. Die familiäre Atmosphäre genießt er ebenso wie seine Gäste. Die Kreativität in der Küche kommt dabei nie zu kurz, beim Blick in die Karte macht sich schon Vorfreude breit. Kutterscholle und Morsumer Kartoffeln sind nicht die einzigen lokalen Genüsse, die hier auf den liebevoll gedeckten Tisch kommen. Wenn Sie auf legere Art dem Geschmack des Nordens im Herzen der Insel auf die Spur kommen wollen: Hier sitzen Sie richtig. // Tobis Hüs

WONNEMEYER – Weststrand bleibt Weststrand, einfach etwas nördlicher

Neuer Glanz für die Lister Weststrandhalle: Hier zieht Wonnemeyer ein. Wie, und was ist mit der Strandlocation in Wenningstedt? Bleibt und öffnet im März Küche und Bar. In List dauert es vielleicht noch etwas länger. Oder auch nicht, die fleißigen Helfer werkeln mit viel Akribie, um ein wonniges Gefühl in die alten Mauern zu bringen. Das soll aber keine Kopie des Wenningstedter Domizils sein – Küchenchef Philipp Bergk wird mit seinem eigenen Stil für kreative Genussmomente sorgen. Die entspannte Atmosphäre, die Küche mit lokalen Zutaten, das lockere Miteinander, gute Musik und die Nähe zum Meer bleiben die wichtigsten Pfeiler der Wonnemeyer-Kultur. Ach so: Pfeiler braucht das neue Wonnemeyer nicht, die alte Weststrandhalle steht fest in den Dünen. Jetzt geht sie mit dem „Café del Mar des Nordens“ durch alle Gezeiten. Wir freuen uns drauf. // WONNEMEYER SYLT

SALONFÄHIG – DIE Friseurbar in der Alten Meierei

Auch hier ist das Gebäude aus dem vorigen Jahrhundert, das Konzept aber ganz neu. Und so innovativ, dass wir es weitererzählen wollen – denn trotz der ungewöhnlichen Mischung finden wir echt kein Haar in die Suppe: Die SALONFAEHIG und friseurBAR in der alten Meierei in Tinnum verbindet feinheimische hausgemachte Küche mit einem Barbersalon und kulturellen Events. Am 25. März wird Eröffnung gefeiert, am 15. April zur Barbershop Comedy geladen. Die Tagesbar bietet neben Bio-Kleinigkeiten auch diverse Getränkespezialitäten, für Abendveranstaltungen gilt dann auch: Hier spielt die Musik. Zur Party muss niemand ohne perfektes Styling auftauchen: Für romantische, lässige, kreative Looks sorgt das SALONFAEHIGe Team mit Frisur und Make Up. Wir sind total gespannt und freuen uns auf dieses Gesamtkunstwerk. // SALONFAEHIG SYLT

IVO & CO – Viel Platz für ein neues Konzept 

Nanu, waren die tollen Weine und saftigen Steaks von Ivo & Co. nicht in Westerland zu Hause? Ja, waren sie, aber das Gastroteam um Ivo Köster ist mit neuem Konzept gen Norden gezogen und bietet ab Juni im noch im Bau befindlichen „Lister Markt“ Feinkost und Weinbar, Sushi und Steakrestaurant und neben Sylter Muschelspezialitäten auch leckere Pizzakreationen an. Wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden und beäugen den Fortschritt der Bauarbeiten. Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste. // IVO & CO

DORFKRUG KAMPEN - Eine Institution auf neuen Wegen

Als Muffel Stoltenberg vor über zwei Jahren den Dorfkrug schloss, riss das ein Loch in die Mitte des Inseldorfs. Nun hat Kampen seinen Dorfkrug zurück, also wunderbare Vereinigung aus Tradition und Moderne. Friesisches New York gewissermaßen. Da blicken die Delfter Fliesen auf grüne Stühle vor Holzvertäfelungen in Weiß und Aubergine. Was sich in der Beschreibung irgendwie kunterbunt anhört, ist ein edles und harmonisches Konzept mit viel gestalterischem Feingefühl, das den perekten Rahmen für die kulinarische Ausrichtung des neuen Dorfkrugs bietet: Der Zusatz im Namen ist „Bar & Grill“, und das wird gelebt. Norddeutsches Rindfleisch wandert ebenso wie Gemüse und Fisch auf die Flammen, und die Bar ist Herzstück, wortwörtlich – Herzlichkeit statt Chichi, hier ist Rückzugsort und Begegnungsmöglichkeit gleichermaßen. Küchenchef Reik Raschke kochte 13 Jahre lang im Seepferdchen und ist sich mit Inhaber Thomas Samson und Sous-Chef Alexander Loß einig: Hier ist der Grundstein für eine gute und dauerhafte Zusammenarbeit gelegt. Wir freuen uns drüber und sagen die gute Nachricht gerne weiter. // Der Dorfkrug in Kampen

Suchen & Buchen

Loading
  • Informationsquelle für Ihren Sylt-Urlaub
  • Offizielles Buchungssystem für Ihre Unterkunft
  • Ihr Partner für Meetings & Incentives