Buchen
Menü
Deutsche Website
' Wetter

Inselmaler Sylt – Mit Sebastiaan Spit auf Wolke 7 reisen

Wo Kreativität flüssige Wurzeln hat, da erblühen die Leinwände in Himmelblau. Das hat was mit den Wolken über Sylt zu tun. Und einem weiten künstlerischen Horizont.

Wenn Maler gefragt werden, was hinter Ihrem Schaffen steckt, warum Sie zum Beispiel gern bestimmte Landschaften auf Papier oder Leinwand bringen und was ihre wichtigsten Themen sind, dann gibt es auch schon mal sehr weitschweifige Exkurse. Sebastiaan Spit macht da gar keine großen Worte. „Clouds“ übertitelt er seine großformatige Werkreihe. Und wo Wolken draufsteht, da sind auch Wolken drin. Auf Sylt mit etwas mehr Rosa und Lila, da kommt die Heide ins (Farb)Spiel.

Die Geschichte dahinter

Natürlich gibt es eine Geschichte hinter den Bildern, die ein so dynamisches Spiel aus Farben und Pinselstrichen zaubern, dass man selbst an eigene Erlebnisse unter dem Sylter Wolkenhimmel erinnert wird. Denn die spannendsten Tage sind oft nicht die strahlendblauen, sondern die windigen Veränderungen beim Blick nach oben. Der niederländische Maler Sebastiaan Spit hat als Inselmaler 2017 seine Eindrücke, Assoziationen, Gedanken und Emotionen bereits in viele eindrucksvolle Bilder gebannt, die Sylt so fühlbar wiederspiegeln, ohne auch nur ein einziges Sandkorn zu zeigen, kein Reetdach, kein Dünengras weit und breit. Wir sehen Wolken. Viele Himmel weit. Idyllisch windstill. Bedrohlich dunkel. Stürmisch umtost. Und immer wieder durchbrechen grafisch-klare Neuordnungen der organischen Formen die einfache Betrachtung. Immer wieder ist ein zweiter Blick gefragt, um mehr zu sehen. Brüche zu erkennen. Neue Strukturen ragen bis in die Gedanken, ein wunderbares Gefühl, herausfordernd und sinnlich.

Vernissage am 2. Juli in der Stadtgalerie "Alte Post"

Das können Sie im Juli dann selbst vor Ort erspüren, wenn der diesjährige Inselmaler seine inselweite Schaffensreise als Ausstellung in der Westerländer Stadtgalerie „Alte Post“ präsentiert. Den Vernissagetermin am 2. Juli können Sie sich sicherheitshalber für die Urlaubsplanung schon notieren. Und dann haben Sie bis Ende Juli Zeit für einen Gang durch den Himmel über Sylt.

Und da Sebastiaan Spit lange Zeit als Bühnenbildner tätig war, wird auch der Ausstellungsraum zum lebendigen Teil der Installation. Statt Stellwänden werden Licht und Weite wichtige Rollen spielen. Und auch die Interaktivität ist dem Künstler wichtig: Wie die Wolken in Bewegung sind, wird es auch durch die Besucher der Ausstellung Veränderungen geben: Eine Installation aus signierten Steingut-Töpfchen wird sich nach und nach durch den Kauf und das Mitnehmen der Exponatbestandtteile auflösen. Wie Wolken am Himmel das tagtäglich tun. Sie ziehen weiter, vielleicht auch zu Ihnen nach Hause.

Die Sylter Kunstfreunde

Was dabei nicht unerwähnt blieben darf: Dass Jahr für Jahr ein Inselmaler oder eine Inselmalerin neue Eindrücke von oft gesehenen und dabei oft übersehenen Inseldetails zu Papier oder Leinwand bringen kann, ist der Verdienst der Sylter Kunstfreunde. Der Verein, der sich seit über 40 Jahren neben der künstlerischen Vergangenheit der Insel auch der Förderung neuer Talenten widmet, lädt seit 2011 internationale Künstler ein, um auf Sylt zu arbeiten, Eindrücke zu sammeln, Ideen zu finden und im jeweils eigenen Stil umzusetzen. In Kreide und Öl, grafisch streng oder mit innovativem Materialmix – das Licht der Insel, die Weite der Landschaft, die kleinen Besonderheiten am Rande des Weges, all das war und ist Inspiration für viele Künstler. Seit Jahrhunderten bis in die Gegenwart.

Wir freuen uns 2017 auf neue Wege durch die Wolken.

Stipendium Inselschreiber/in 2018

Die Sylt Quelle vergibt ein besonderes Literaturstipendium inklusive Sylt-Aufenthalt und Inspirationsquelle.

Ein anderes Stipendium auf Sylt ist ebenso begehrt wie das des Inselmalers: das des Inselschreibers. Momentan läuft der Wettbewerb für 2018 – die Sylt Foundation schreibt bereits zum 18. Mal das „Sylt-Quelle Literaturstipendium Inselschreiber“ für deutschsprachige Autorinnen und Autoren aus. Acht Wochen Inselaufenthalt mit komfortablem 2-Zimmer-Appartement auf dem Gelände der Sylt-Quelle in Rantum werden ergänzt durch 2000 Euro. Großartige Bedingungen für kreative Geister. Vor allem, da die Freiheit groß ist: Keine Themenvorgabe engt den Blick ein, kein straffer Zeitplan presst die künstlerische Arbeit in ein Korsett. Dass während des Stipendiums Präsenzpflicht auf Sylt besteht ist ja auch eher Lohn denn Bürde. Voraussetzung für die Kreativzeit: Ein bereits publiziertes Buch und die Einreichung eines Essays oder einer Erzählung zu einem vorgegebenen Thema, für 2018: „Wandel und Identität“.

Warum wir Ihnen das erzählen? Nun, die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 5. Juni und wir wären begeistert, wenn der nächste Inselschreiber oder die nächste Inselschreiberin nun auf die Stipendien-Möglichkeit gestoßen ist. Darum verweisen wir hier auf alle Details zum Wettbewerb, den bereits so prominente Vorgängerinnen wie Juli Zeh oder Katharina Hartwell gewannen und für neue Werke nutzten.

Loading
  • Informationsquelle für Ihren Sylt-Urlaub
  • Offizielles Buchungssystem für Ihre Unterkunft
  • Ihr Partner für Meetings & Incentives