Buchen
Menü
Deutsche Website
' Wetter

Highlights, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Was ist los auf der Insel? Das gibt es im Januar auf Sylt zu erleben, sehen und unternehmen...

VOSS WINTERKONZERTE SYLT // 12. JANUAR 2018 // THE INFORMAL THIEF (TRIO, A)

Internationale musikalische Gastspiele an der Westerländer Promenade und trotzdem schwappt keine Mainstreamwelle an den Strand? Dank einer stabilen Brücke zur britischen Insel kommen erfolgreiche und aufstrebende Singer-Songwriter über die Nordsee und tauchen monatlich von November bis März das Friends Bistro einen Freitagabend lang in Musik.

Weiter geht es am 12. Januar mit Lukas Klestil alias „The Informal Thief“ (ausnahmsweise kein Brite). Man nehme einen gut aussehenden jungen Mann, segne ihn mit einer sanft-kratzigen, gefühlvollen Stimme und dieser gewissen Rock’n’ Roll Attitude. Das Resultat kann sich durchaus sehen lassen. Dass ihm die Fans womöglich zu Füßen liegen, wundert kaum. Der gebürtige Tiroler zog 2012 in die österreichische Hauptstadt Wien, wo er auch seine Leidenschaft für die Musik erstmals richtig ausleben konnte. Seine Sylt-Reise tritt er jedoch nicht alleine an. Gemeinsam mit seinen Bandkollegen spielt er am 12. Januar im Friends an der Westerländer Promenade und stellt seine im Januar erschienene EP „Dispair of Desire“ vor. In Kombination mit trockenem Fingerpicking an Gitarre und Banjo und den melancholischen Texten ist der Sound wohl zwischen Bob Dylan und The Talles Man on Earth einzuordnen. Diese Show sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Zum Konzept der Winterkonzerte gehört neben dem Beginn um 19 Uhr übrigens der freie Eintritt. Das einzige finanzielle Risiko besteht darin, dass man sich nach dem Konzert vielleicht noch eine CD kaufen möchte. Weitere Infos zu den VOSS Winterkonzerten gibt es hier.

EISBAHN WENNINGSTEDT – JA WO LAUFEN SIE DENN?

Per Ski die Uwe-Düne runter ist ja selbst bei Schnee etwas unergiebig, aber wenn Sie Wintersportler sind und auf Sylt ein paar Pirouetten drehen wollen, dann müssen Sie nicht auf zugefrorenes Watt warten: Gehen Sie auf ein Fischbrötchen nach Wenningstedt. Hä? Ja, neben Gosch an der Wenningstedter Promenade hat eine Eisbahn Quartier bezogen und bietet auf Kunsteis für alle Kufenkünstler wie Schlittschuhneulinge maritimen Winterspaß mit Weitblick. Und falls Sie nicht mit Kufen im Gepäck reisen möchten, sind Leihschlittschuhe in allen gängigen Größen vorhanden - natürlich auch für Kinder, denn eine Eisbahn ist ein echter Familienspaß. Und im Eintritt von fünf Euro pro Stunde (drei Euro für Kinder) sind die flotten Kufen schon enthalten. Geöffnet ist die Eisbahn mittwochs von 15-18 Uhr sowie samstags und sonntags von 13-19 Uhr bis Ende Februar. (Am 24.12. und am 25.12. bleibt die Bahn geschlossen.) Somit ist auch rund um Biike noch entspanntes Dahingleiten möglich. Probieren Sie’s aus.

BLÄTTERWEISE WISSEN UND GENUSS – Teeseminare in Keitum und Westerland

Streng wie die Japaner sind die Sylter nicht mit der Teezubereitung, aber hier ist trotzdem kein „Beutel rein und fertig“-Gebiet. Dass allein schwarzer Tee schon unglaublich viele Nuancen hat, können Sie bei einem Teeseminar selbst erschmecken – die Verkostung unterschiedlicher Sorten von vier Kontinenten offenbart eine Fülle an Sinneseindrücken. Auch für Auge und Ohr, denn wenn Sachbuchautor und Fachjournalist Ernst Janssen Ihnen montagabends im Westerländer Teehaus Janssen sein Teewissen einschenkt, dann können Sie sich auf zwei kurzweilige und humorvolle Stunden freuen. Neben Zubereitungstipps und Sortenkunde erfahren Sie auch Spannendes zur Wirkung des friesischen Nationalgetränks – die Sie mit Ihrem neuen Wissen dann auch beeinflussen können. Im Teekontor Keitum ist für das Teeseminar der Donnerstagabend reserviert. Wenn die Düfte durch die Räume ziehen (ja, ziehen ist das Zauberwort bei Tee), dann bleiben noch Gewissensfragen wie Kandis oder Honig, Milch oder Sahne. Die klären Sie dann am besten vor Ort. Idealerweise nach telefonischer Anmeldung. 

ADLER SCHIFFE – Fahrten zu den Seehunden

Auch in der Nebensaison nimmt die Flotte der Ausflugsschiffe weiterhin Kurs zu den Seehundsbänken auf. Ab dem 5. November fahren die Adler-Schiffe von Hörnum aus donnerstags um 10 Uhr und von List aus um 12 und 14 Uhr.  Auf allen Fahrten zu den Seehunden und Kegelrobben ins Weltnaturerbe Wattenmeer findet an Bord ein Seetierfang statt, der von der fachkundigen Crew genauestens erklärt wird. Von Seesternen über Einsiedlerkrebse bis hin zu Schnecken landet alles zunächst im Netz und dann wieder ordnungsgemäß in der Nordsee. Freuen Sie sich auf spannende Einblicke in das Leben mancher Meeresbewohner mit einer tollen Perspektive und Aussicht auf die Insel Sylt. Und so’n büschn frischer Wind um’s Näschen hat ja noch keinem geschadet. Weitere Infos zu den Touren und Tickets finden Sie hier. Alternativ für alle, die vom Glühwein noch lange nicht genug haben, gibt es bis zum 7. Januar die gemütlichen Punschfahrten. Ab Hörnum entdecken Sie auf der MS Adler IV die Sylter Südspitze – die Odde – vom Schiff aus. Tolle Aussichten auf die Nachbarinseln Amrum und Föhr gibt es außerdem.

GOURMET FESTIVAL SYLT  – Es wird prickelnd! // 17. bis 20. Januar

Gehen Sie auf Safari, schauen Sie bei der Küchenparty den Stars der Kochkunst in die Töpfe und genießen Sie entdeckungsreiche Gänge, begleitet durch die renommiertesten Champagnerhäuser weltweit. Das Gourmet Festival Sylt ist mit seinen mittlerweile 19 Jahren erwachsen geworden. Ohne seinen Elan einzubüßen. Und so laden die Gastgeber der Insel, Detlef Tappe (Walter’s Hof, Kampen), Holger Bodendorf (Landhaus Stricker, Tinnum), Franz Ganser (Das kleine Restaurant, Westerland), Pius Regli (Manne Pahl, Kampen) und das Restaurant Coast in Rantum erneut fünf international herausragende Gastköche zu sich ein, um gemeinsam die Lust am Genuss zu feiern. Sollten auch Sie in kulinarischer Feierstimmung sein: Das komplette Festivalprogramm mit allen Gastgebern, Köchen und Winzern im Portrait, sowie Buchungsmöglichkeiten und Preisen ist eine wundervolle Inspiration für den Start ins neue Jahr.

WANDERUNG UM SYLTS STÜRMISCHE SÜDSPITZE  – Einer Insel auf Reisen beim Wandern zusehen  

Sylt steht nie still. Das gilt nicht nur für Kunst und Kultur, Strand- und Nachtleben, Naturschutz und Energiespartrends, das ist auch eine geologische Wahrheit. Eine schmerzliche sagen die einen, eine ganz natürliche sagen die anderen. Ist eine Frage des Blickwinkels. Die Nordsee selbst sieht in Sylt eigentlich nur ein 40 Kilometer langes Hindernis auf ihrem Weg Richtung Festland. Und das trägt sie so nach und nach ab, der Wind arbeitet mit am Projekt Inselverschlankung, und so wandern Jahr für Jahr tonnenweise Inselsand von dannen. Besonders deutlich wird dies an der Hörnum Odde - was mal eine wirklich lange Tour um die südliche Spitze war, ist zu einem flotten Spaziergang geschrumpft. Gehen Sie mit der Schutzstation Wattenmeer auf eine ganz besondere Reise, die im Angesicht von Abbruchkanten und peitschender Brandung die Frage „Versinkt Sylt wirklich?“ durchaus ernst nimmt und mit allen Konsequenzen und Maßnahmen wissenschaftlich beleuchtet. Frei von Fach-Chinesisch, verstehen Friesen ja auch nicht.

Reservieren Sie Ihre Tickets für die Wanderung um Sylts stürmische Südspitze am 06., 09. oder 25. Januar bequem online.

DORFFÜHRUNG UND KUNSTSPAZIERGANG DURCH KAMPEN  –  ZWISCHEN SEEMANNSGARN UND KÜNSTLERGLÜCK 

Klar lässt sich viel Wissen erlesen. Aber wir Menschen fragen auch nicht ohne Grund: Wie ist es dir erGANGen? Und so spazieren der Kampener Kapitän Falk Eitner und der Künstler Thomas Landt mit Ihnen durch ihr Dorf – nein, nicht beide gemeinsam, die Tour würde ja ewig dauern, so viel wie beide jeweils im Programm haben. Nein, sie gehen an unterschiedlichen Tagen, auf unterschiedlichen Wegen. Denn sie blicken aus ihrer ganz eigenen Perspektive auf Kampen. Unter ihrem Blick wird Inselgeschichte lebendig, überträgt sich die magische Anziehungskraft, die so viele Maler, Schriftsteller, Bildhauer auf die Insel brachte. Aber beide sind auf ihren jeweiligen Touren keine reinen Nostalgiker. Die Orte, die Sie mit ihnen entdecken, sind auch das Kampen der heutigen Entwicklungen in Kunst, Kultur und Natur. Wenn sich Insiderwissen so spürbar mit Heimatliebe mischt und noch so einige Anekdoten hinzukommen, die sich manchmal auch ein bisschen nach Seemannsgarn oder Kunstgriff anhören, dann dürfen Sie das genießen und lächeln – und den beiden auch mal auf den Zahn fühlen.  

SUP-YOGA-SESSIONS // Im Syltness Center // 11.01., 25.01.18

Wenn sich zwei Trendsportarten begegnen, dann entsteht im Idealfall eine so kraftvolle Symbiose, dass gleich mehrere Generationen in ihren Bann gezogen werden. So auch beim SUP-Yoga. Zwar geht es hierbei um absolut unterschiedliche Bewegungsabläufe, die Essenz spricht jedoch ein und dieselbe Sprache. Es geht darum die eigene Balance zu finden, den Körper und Geist in Einklang zu bringen. Mit dem kleinen aber feinen Unterschied, dass das Element Wasser eine bedeutsame Rolle spielt. Wieso die Sessions in der Sylter Welle, sprich im Hallenbad stattfinden und nicht in der Nordsee? Das ginge mit Sicherheit auch, allerdings ist das Klima im Schwimmbad im Januar deutlich karibischer als der aktuelle Temperaturstand des Meeres. Hinzu kommt, dass jeglicher Wellengang die Yogaübungen erschwert. Also bleiben wir lieber erstmal drinnen und arbeiten bei 27 Grad Lufttemperatur an Koordination, Ganzkörperstabilität und Gleichgewicht. Die luftbetankten Stand Up Paddling-Boards, die sternförmig an eine Air-Plattform angedockt werden, scheinen dabei im Salzwasser des Sportbades zu schweben. Die Teilnahme kostet 15€ pro Person für 60 Minuten, eine Anmeldung ist erforderlich, telefonisch beim ISTS (04651-9980), die Tickets können aber auch online hier gebucht werden. OOMM. 

Loading
  • Informationsquelle für Ihren Sylt-Urlaub
  • Offizielles Buchungssystem für Ihre Unterkunft
  • Ihr Partner für Meetings & Incentives