Buchen
Menü
Deutsche Website
' Wetter

250 JAHRE VOGELKOJE KAMPEN

Dieser Jubilarin sind so einige schräge Vögel in die Falle gegangen. Im Ruhestand entfaltet sie ihre natürliche Schönheit und nimmt Ruhesucher, Geschichtsfans und Naturliebhaber gleichermaßen gefangen. 

Wenn Sie bei dem Begriff Vogelkoje an ein Kampener Restaurant denken, liegen Sie geografisch schon mal richtig: Die Gastronomie liegt direkt neben dem tatsächlichen Ziel unserer Reise in eine ziemlich verfressene Vergangenheit. Denn von Grünkohl und Fisch konnten die alten Sylter im 18. Jahrhundert zwar satt werden, aber 1767 flatterte ihnen eine schmackhafte Alternative ins Haus: Die älteste Entenfanganlage der Insel wurde im damaligen Oktober in Betrieb genommen. Betrieb hört sich jetzt technisch an, war aber echte Handarbeit. Und ein pfiffiges Konzept, das die Sylter Walfänger aus Holland importierten.

Wie funktioniert eine Vogelkoje?

Da Enten am liebsten gegen den Wind starten und schwimmen, richtete man Fangkanäle entsprechend der auf Sylt vorherrschenden Windrichtungen aus. Diese Kanäle wurden ähnlich einer Reuse mit immer schmaler werdenden Netzen überzogen. Mit Lockvögeln verführte man die Wildenten zur Landung auf dem Süßwasserteich. Und während die an Gerstenfutter gewöhnten Lockenten im Fangkanal scharf abbogen Richtung Futterstelle, gingen die ihnen folgenden Wildenten dem Kojenwärter am Ende der Reuse in die Falle. Diese zugegeben ziemlich grobe Beschreibung wird per Führungen und Exponaten vor Ort natürlich deutlich verfeinert. Und lebendig. Anders als die Enten, die in den Töpfen und Pfannen der Sylter landeten: Rund 25.000 Wildenten waren eine Jahresausbeute. Wer die bei rund 2.500 damaligen Einwohner alle gegessen hat? Dazu gibt es ziemlich amüsante Überlieferungen, die wir heute wohl eher nicht nachessen wollen.

Was kann ich im Jubiläumsjahr erleben?

250 Jahre wird der Importschlager in diesem Jahr alt – ein Grund, ausgiebig Jubiläum zu feiern. Mit Geschichten zum Staunen, Schmunzeln, Kopfschütteln. Mit Wanderungen und Führungen durch ein Naturschutzgebiet, das auf seinen 4,5 Hektar Grünfläche historische Gebäude als Ausstellungsräume mit einem Urwaldfeeling vereint, das auf Sylt so besonders ist, weil es nicht mit salzigen Brandungswellen, sondern mit einem idyllischen Süßwassersee für ein unvergleichliches Natur- und Kulturerlebnis sorgt. 

Wo heute schmale Holzstege durch dichtes Gehölz führen, vorbei an Königsfarn und Faulbäumen, Pechlibellen und Pfeifengras, den Duft von Holunder in der Nase, da war auch damals eine tiefe Ruhe. Denn um die Enten zu fangen, war absolute Stille nötig – und schon in der Polizeiverordnung von 1873 wurde mit 30 Mark Geldstrafe jeder Krachmacher im Umkreis von zwei Kilometern rund um die Vogelkoje belegt.

Wie aus Enten Vögel wurden – und aus dem Fanggebiet ein Museum

Andere Vögel als Enten wurden da übrigens gar nicht gefangen - dass die Anlage nicht korrekterweise Entenkoje heißt, ist allein ein (durchaus nachvollziehbarer) Übersetzungsfehler: Während das friesische „Fügel“ allein Enten bezeichnet, ist das Wort für Vögel „Fügeler“. Und zack war‘s passiert. Und blieb dabei.

An der Freude über das urwüchsige Areal ändert das nichts - seit 1985 betreut die Söl’ring Foriining das Gebiet, hat in den letzten Jahren mit viel Liebe, Akribie und Unterstützung für Erhalt und Instandsetzung der historischen Bauten gesorgt und das geflügelige „Gewerbegebiet“ in eine Museumsnutzung überführt. Mit Ausstellungen, Lehrpfad, themenspezifischen Führungen. Und einem intakten Deich – ein waldumrankter Süßwassersee ist auf Sylt nicht ohne Schutzmaßnahmen zu haben.

Wenn Sie jetzt genug gelesen haben und eigentlich auf das sinnliche Erleben Lust haben: Auf eigene Faust oder mit einer geführten Wanderung tauchen Sie ein in eine kleine Welt voller ungewöhnlicher Düfte, Geräusche, Blickwinkel.

Wo finde ich weitere Informationen?

Auf der Seite der Söl’ring Foriining finden Sie Öffnungszeiten, Beschreibungen und Kontaktmöglichkeiten. Und in der aktuellen Ausgabe der Natürlich Sylt lesen Sie, welche Eindrücke unsere Kollegin von einem Vogelkojenbesuch mitgenommen hat. Falls tatsächlich noch ein Besuchsanreiz fehlen sollte.

Finden Sie Ihre Unterkunft auf Sylt!
Vom Hotel mit Meerblick bis zur gemütlichen Ferienwohnung im Grünen!
Erwachsene
2
Kinder
0
Schliessen
Erwachsene
2
Kinder
0
  • über 1.500 Unterkünfte
  • schnell und sicher buchen
  • offizielles Buchungssystem der Insel
  • über 1.500 Unterkünfte
  • schnell und sicher buchen
  • offizielles Buchungssystem der Insel

Entdecke deine #Inselliebe

Sylt auf Instagram

#Inselliebe in Bildern

Loading
  • Informationsquelle für Ihren Sylt-Urlaub
  • Offizielles Buchungssystem für Ihre Unterkunft
  • Ihr Partner für Meetings & Incentives