Menü Schließen
BBuchen

Suchen & Buchen

' Wetter

GOURMET FESTIVAL SYLT 2017

Verzaubern geht leichter als man denkt und diese Tränke sind kein Hexenwerk – magische Momente einer Mittelmeerreise durch Dünen und Heide.

Duft des Südens hoch im Norden

Falls Sie eine Safari eher mit Afrika verbinden als mit dem Mittelmeerraum, dann sollten Sie Sylt als Startpunkt wählen. Logisch? Aber unbedingt! Denn das Internationale Gourmet Festival Sylt wird Ihnen wortwörtlich häppchenweise vor Augen führen, wie wundervoll es sich safarimäßig durch die Inseln des Mittelmeeres schlemmt. Wenn Sie sich dabei an der Nase herumgeführt fühlen, haben Sie ein gutes Riechorgan – denn die Aromen, welche die fünf Gastköche von ihren Inseln mitbringen, sind ein Sommerhauch im Sylter Winter.

Die Inselköche des Südens auf Sylt – Mittelmeer trifft Nordsee

Vom 18. bis 21. Januar lassen die kochenden (zaubernden ist auch nicht ganz falsch) Gäste die Töpfe und Pfannen der Insel glühen – ja, Leidenschaft hat auch einen Geschmack. Einen großartigen. Die dafür nötigen Küchen stellen seit 18 Jahren vier prominente Sylter Gastgeber: Detlef Tappe (Walter’s Hof, Kampen), Holger Bodendorf (Landhaus Stricker, Tinnum), Franz Ganser (Das kleine Restaurant, Westerland) und  Pius Regli (Manne Pahl, Kampen). Und da vier Küchen für fünf Gastköche doch etwas eng werden, stellt in diesem Jahr auch Dirk Lässig vom Strandhörn in Wenningstedt Heim und Herd zur kulinarischen Verfügung. Und so finden Björn Klein, Kevin Bonello, Thom Bell, Pietro D’Agostino und Dimosthenis Ntanos viel Platz für ihre Kreationen, die ein Stück mediterranes Feeling aufs Sylter Porzellan zaubern. Ein bisschen internationale Magie kann das kommende Jahr gut vertragen.

Detlef TappeDetlef Tappe

Auch das 18. Internationale Gourmet Festival wird ein unvergessliches Ereignis werden, voller Emotionen, kulinarischer Gaumenfreuden und mit sehr viel Spass.

Los geht’s – kein Festival ohne Einstimmung

Traditionelle Einstimmung bietet der Eröffnungsabend im Manne Pahl, an dem neben den Gastköchen auch die Gastwinzer die Gläser heben. Denn wenn wir ans Mittelmeer denken, dann fallen uns doch ruckzuck wundervolle Weine ein. Und wenn diese Weingüter dann vier Tage auf die Insel kommen, reisen Sie in kürzester Zeit zwischen Ibzia und Mallorca, Malta und Griechenland und – natürlich – dem Norden wie Süden Italiens hin und her. Ibizkus Wines, Tormaresca, Es Fangar, Domaine Kikones, Alpha Estates, Feudi di san Gregorio, DUBL Sparkling Wines, Basilisco, Ognissole Tenuta Cefalicchio biodynamic Ognissole Tenuta di Manduria, Sirch, Federico Graziani, Campo alle comete – diese Gästeliste verspricht Fabelhaftes.

Kein Anfang ohne Ende – Wiederholung garantiert

Das ebenso traditionelle Ende des Festivals ist die Küchenparty im Landhaus Stricker, bei der sich Gastgeber und Gäste schon mal rund um den einen oder anderen Herd ballen (am besten also ohne Berührungsangst kommen) und in buntem Sprachmix die letzten Tage Revue passieren lassen, bevor mitternachts zur Abschlussparty ins Rote Kliff  geshuttlet wird. Der Abschied ist immer ein fröhlicher – das Wiedersehen im nächsten Jahr steht für Gastgeber und Gäste ja schon fest.

Safari und andere Rundreisen

„Ibiza Hippie Party“, „Giro d’Italia“ und Gourmet-Safari – viel unterwegs in vier Tagen. Dann laden „Griechische Götter“  noch zu fünf göttlichen Gängen, „Mallorqin anders“ entführt in eine Genussregion weitab von Ballermann und Bier, und der „Taste of Malta“ wird sich auf dem Gaumen ebenso entfalten wie im Ohr. Wo es um geselliges Miteinander geht, ist auch „Never smoke alone“ die logische Aufforderung, sechs Gängen mit edlen Tropfen ein exklusives Cigarren-Taste folgen zu lassen. Was Sie bei der Safari vor die Flinte.. nee, vor die Gabel natürlich bekommen, ist wie immer so überraschend wie köstlich, Station für Station.

Loading
  • Informationsquelle für Ihren Sylt-Urlaub
  • Offizielles Buchungssystem für Ihre Unterkunft
  • Ihr Partner für Meetings & Incentives