Menü Schließen
BBuchen

Suchen & Buchen

' Wetter

SYLT SAILING WEEK

Manchmal sitzen Profis und Fans tatsächlich im selben Boot. Die Gewinner stehen vielleicht gar nicht auf dem Siegertreppchen. Aber ganz sicher an Deck.

Auf einem Bein kann man nicht stehen, also nimmt man besser mal zwei Kufen. Mit Stehen hat das dann aber doch nichts zu tun, was auf den Wellen vor Westerland vom 4. bis 13. August stattfindet, eher mit Fliegen, wenn so ein Catamaran mit 45 km/h wie schwerelos über die Wellen prescht. Was denn, das Tempo schafft ihr Auto auch locker? Klar, aber mit Motor. Und Windschutzscheibe…

Auf solche Nebensächlichkeiten können die Wasserartisten der Sylt Sailing Week verzichten, sie sind die Besten ihrer Klassen, Welt-, Europa- und Deutsche Meister. Und so werden vom 4. bis 6. August die Finalrennen der Super Sail Tour 2017 ausgetragen, die alljährlich von Grömitz über Scharbeutz und Kellenhusen zum Finale nach Westerland führt. Am 7. August machen sich dann acht VIP Teams auf den Weg zu einer 10 Seemeilen langen Regatta zwischen Westerland und der Sansibar, und vom 08. bis 13. August treten die weltbesten Hobie 16 Teams aus zehn Nationen gegeneinander an. 

Tourist Open Sylt // 8. August

Bei so vielen Programmpunkten sind 10 Tage ruckzuck rum. Besser gesagt 9 Tage – jetzt kommen wir nämlich zum 8. August. Der fällt aus dem Rahmen, denn wenn beim Segeln Weltmeister und Laien zusammenkommen, dann sind normalerweise erstere auf dem Wasser und letztere als Zuschauer am Strand. Und 9 Tage lang stimmt das ja auch. Aber am zehnten Tag, bei den Sylt Tourist Open, läuft das alles ein bisschen anders: Bei den Sylt Tourist Open am 8. August holen sich die Profis catamaranbegeisterte Gäste mit ins Boot – dann segeln Sie auf einem der heißbegehrten Vorschoterplätze gemeinsam Richtung Siegertreppchen. Dass Sie dafür nicht wasserscheu sein und Lust auf Geschwindigkeit haben sollten ist klar, oder?

Das gesamte Programm hält auch alle weiteren Infos rund ums das Event bereit.

Insel-Blog

Blog-Autor Tom beim Tourist Open

Alter, war das ne Fahrt! Über ziemlich miese Wellen an der Sandbank hinweg, um zig Tonnen herum und dann der Cat fast 90 Grad aus ‘m Wasser raus! Wusste gar nicht wo ich mich zuerst festhalten sollte! Zum Schluss schnell von Bord und dann 50 Metersprint zu Martin dem Rennleiter. Aber ob’s für’s Treppchen gereicht hat?

Weiterlesen im Insel-Blog
Loading
  • Informationsquelle für Ihren Sylt-Urlaub
  • Offizielles Buchungssystem für Ihre Unterkunft
  • Ihr Partner für Meetings & Incentives