Menü Schließen
BBuchen

Suchen & Buchen

Englische Website
' Wetter

Sylter Wahrzeichen

Die inoffiziellen Insel-Wahrzeichen gehören zu Sylt wie der Grünkohl zur Biike.

Leuchttürme

Den Leuchtturmwärter hat die Fernsteuerung abgelöst. Hört sich unromantisch an, ist aber für die Seefahrt eine sichere Sache: Die Leuchtfeuer der Insel sind nicht nur Dekoration.
Fünf Leuchttürme auf nur einer Insel? Naja, sie ist lang. Und so finden sich im äußersten Norden und Süden sowie in der Inselmitte die weit hinaus strahlenden Seezeichen für die Schifffahrt - die Untiefen rund um Sylt machen die Leuchtfeuer zu lebensnotwendigen Signalen. Seit den 1970er Jahren werden die Anlagen vom Festland aus zentral gesteuert. Das tut ihrem Charakter als Wahrzeichen und ihrer Eignung als Fotomotiv keinen Abbruch:
Die Sylter Leuchttürme geben der Insel ihr Strahlen.

Strandkörbe

Jedes Frühjahr kommen sie zu tausenden an die Sylter Strände, sie trotzen jedem Wetter und ziehen erst im Spätherbst in überdachte Hallen um: 12.000 Strandkörbe bevölkern von Nord bis Süd die Insel. Sie haben’s aber auch gut hier: In den Tischlern, Polsterern, Malern und Korbflechtern der Sylter Strandkorb-Manufaktur haben die unverwüstlichen Outdoorsessel sozusagen ihre Schneider, Friseure und Kosmetikerinnen gefunden. Dennoch zieht es jährlich zwei- bis dreitausend Strandkörbe aufs Festland, um eine neue Heimat auf bayrischen Balkonen oder thüringischen Terrassen zu finden. Falls Sie Ihren Urlaub mit genau dem Korb ihrer Wahl verbringen möchten, dann machen Vorausbuchungen bei den insularen Tourismusorganisationen das schnell und einfach möglich.

Mehr erfahren

Reetdachhäuser

Die Klimaanlage der Sylter ist dekoratives Markenzeichen der Inselorte und trotz ihres Alters voll funktionsfähig: Wenn schon drinnen bleiben, dann am liebsten unter Reet.
Ihr Einsatzbereich begann nicht als Dekoration, sondern als Zweckmäßigkeit: Reetdächer speichern im Winter die Wärme im Haus und sorgen für luftige Kühle in heißen Sommern. Dass sie zudem noch traumschön aussehen, hat zu ihrer Verbreitung sicherlich beigetragen. Heute steht es auf Sylt größtenteils unter Naturschutz, so dass für die heutigen Reetdächer, die wegen ihrer klimatischen Eigenschaften und ihres dekorativen Aussehens noch immer hoch im Kurs stehen, die kultigen Halme importiert werden müssen. Aber auch bei der Innenraumnutzung gab es ja Veränderungen – Ställe und Scheunen sind heute auf Sylt jedenfalls kein Bestandteil der Wohnfläche mehr – ob mit oder ohne Reet.

Ringreiten

Am Galgen baumelt zum Glück nur ein Messingring und beim Aufspießen fließt kein Tropfen Blut: Wenn Amazonen reiten ist der Applaus gewiss.

Es hört sich skurril an. Und mal ganz ehrlich: Das ist es auch. Acht Vereine der Insel, fünf Männerclubs und drei Amazonenriegen, reiten von Mai bis August mit Lanzen bewehrt in vollem Galopp auf einen kleinen, an einem Band baumelnden Messingring zu, kaum einen Zentimeter im Durchmesser groß. Wer ihn aufspießen kann, erntet Applaus – und Punkte auf dem Weg zum Ringreiterkönig. Falls Sie in den Genuss eines der Turniere kommen, die im Osten der Insel den ganzen Sommer über regelmäßig stattfinden, dann werden Sie mit fachkundiger Moderation in die Geheimnisse dieser Tradition eingeweiht. Damit Sie verstehen, was dort vor sich geht. Warum die Sylter das so lieben? Da müssen Sie vielleicht nochmal individuell nachfragen…

Söl'ring

Sylter haben buchstäblich ihre eigene Sprache: Das lernen schon die Sylter Schulkinder: In Sylter Kindergärten und Schulen wird Söl’ring unterrichtet – kein Dialekt, sondern eine eigenständige Sprache, die sich im Laufe der Jahrhunderte aus friesischen, dänischen, englischen und holländischen Sprachelementen bildete. Kein Wunder, bei diesem regen Seefahrervolk. Um dieses kleine Sprachjuwel zu erhalten, können auch Erwachsene in entspannter Runde die Schulbank drücken. Ach ja, noch was zum Sprachverständnis: Der friesische Wahlspruch und Leitspruch der Sölring Foriining „Rüm Hart, Klar Kimming“, den Sie inselweit auf den gelb-rot-blauen Flaggen lesen können, hat nichts mit hartem Rum und klarem Korn zu tun, sondern betont das weite Herz und den klaren Horizont. Nicht, dass da Missverständnisse aufkommen.

Mehr erfahren
loading
  • Persönliche Beratung und Tipps vor Ort & zur Reiseplanung
  • Die beste Auswahl an Hotels und Ferienwohnungen persönlich getestet
  • Tipps von ausgesuchten Reiseexperten aus der Region