Menü Schließen
BBuchen

Suchen & Buchen

' Wetter

Küstenschutz Fakten

Bei jeder Sturmflut ist eindrucksvoll zu erleben, wie die Gewalten von Wind und Meer an den Küsten der Insel nagen.

Die gewohnte Hörnum Odde ist vom Meer geraubt worden. Schade!? Die traditionelle Wanderung um die "Odde" ist nur noch in stark verkürzter Form möglich. Das natürliche Zusammenspiel zwischen Wind, Wellen und Sand hat für das gesorgt, was wir als Verlust bezeichnen. Jeder auf der Insel Sylt, der sich für den Küstenschutz interessiert, wusste, dass dieser Sandabtrag kommen wird. Die Küstenschützer haben nicht eingegriffen. Es wäre im Naturschutzgebiet der "Hörnum Odde" auch nicht rechtens gewesen. Eine Schutzmaßnahme hätte technisch gesehen einen enormen Eingriff in die Natur dargestellt. Dazu kommt das Wissen, dass die sehr komplexen und enorm starken Strömungs-Verhältnisse im Gebiet der Hörnum Odde einem technischen Bauwerk stark zusetzen und der Sand trotzdem abgetragen würde. So ist sie nun also weg, die alte "Hörnum Odde". Ein herber Verlust, dem man tatenlos zusehen musste. Es ist aber auch ein Signal, das uns zwingt, die Stärke der natürlichen Kräfte zu verstehen. Das Land Schleswig-Holstein steht in der Aufgabe, die 1.200 Kilometer Küstenlinie an Nord- und Ostsee, die durch den erwarteten Anstieg des Meeresspiegels noch stärkeren Angriffen ausgesetzt sein werden, zu sichern. Die Durchführung dieser Aufgabe ist im Fachplan Sylt des Landes Schleswig-Holstein ausführlich beschrieben worden. Wie im ganzen Land sind die Aufgaben zum Küstenschutz sorgsam aufgeteilt worden: Das Land kümmert sich mit seinem Landesbetrieb Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz um die Westseite der Insel, sowie um bestimmte Anlagen an der Ostseite wie Deiche und Deckwerke vor im Zusammenhang bebauten Ortslagen. Für die restlichen Abschnitte der Ostküste sind die Kommunen zuständig. Die Ausführungen der Aufgabenstellung ist dem Landschaftszweckverband Sylt (LZV) übertragen worden.

Sind die 107 Kilometer Sylter Küste ausreichend geschützt?

Ja. Aber die Initiatoren der Stiftung wollen mehr tun, um Sylt langfristig zu sichern. Die Menschen auf der Insel Sylt müssen sich zu einem aktiven Küstenschutz bekennen und zeigen, dass ihnen die Entwicklung der Küste und den Klimas nicht egal ist. Forschung, technische Innovationen und ein Bewusstsein über die Entwicklung des Klimas müssen bewegt werden. Einheimische, Urlauber und Freunde Sylts können gemeinsam die einmalige Natur der Insel bewahren - mit der Stiftung Küstenschutz.

Loading
  • Informationsquelle für Ihren Sylt-Urlaub
  • Offizielles Buchungssystem für Ihre Unterkunft
  • Ihr Partner für Meetings & Incentives