Ostern auf Sylt

Biike im April? Nee nee, das sind die Osterfeuer. Ob man in deren Schein die Eier im Sand besser findet ist leider nicht sicher überliefert aber:

Wattwandern

„Man sieht nur, was man weiß“, sagte schon Goethe. Aber was gibt’s denn zu wissen über den graubraunen Matsch dort draußen? Und dann geht‘s auch noch barfuß ins Ungewisse:

Bei Wattwanderungen gibt es keine ausgetretenen Pfade.

Wattwandern

Nicht umsonst wird vor Alleingängen gewarnt: Nicht, weil im Watt mehr Tiere als im Urwald unterwegs sind (was aber dennoch der Fall ist), sondern weil diese ursprüngliche Naturlandschaft im Rhythmus der Gezeiten immer wieder unter Wasser steht – und das geht manchmal überraschend schnell.

Die erfahrenden Sylter Wattführer kennen ihr Meer, wissen um die besten und sichersten Wege und schaffen es immer wieder, staunende Aufmerksamkeit auf ungeahnte Aktivitäten unter den Füßen der Mitwandernden zu lenken. Führungen werden von den Sylter Tourismus- und Naturschutzorganisationen zu jeder Jahreszeit angeboten, und nach den spannenden Erläuterungen bei einer solchen Tour werden Sie auch bei Ausflügen auf eigene Faust in den Landschaften der Insel viel Neues entdecken. Jetzt können Sie sehen, was Sie wissen. Ja, der alte Goethe war ein Schlauer.

Neues aus unserem Blog

Naturzentren

Natürlich können Sie auch Bücher wälzen. Falls Sie aber Wissen zum Anfassen lieben, dann sollten Sie dieser Liebe auf Sylt freien Lauf lassen.

Sylt Führungen

Hier werden sogar die Fragen beantwortet, auf die Sie noch gar nicht gekommen sind.