Menü Schließen
BBuchen

Suchen & Buchen

' Wetter
Kultur

Friesenhäuser geben den Dörfern ein Gesicht

historische Bauten auf der Insel

Auf Sylt gibt es noch etwa 200 historische Bauten

Was gefällt euch an Sylt besonders? Das wogende Meer, die weiten Strände, die urwüchsigen Dünen? Verständlich. Doch bestimmt haben es euch auch die historischen Friesenhäuser angetan, die den Sylter Dörfern ein Gesicht geben. Inselweit gibt es noch etwa 200 Häuser, in denen der Hauch der Geschichte weht. Erbaut im 18. und 19. Jahrhundert haben diese dankbaren Fotomotive die Zeiten und so manchen schweren Sturm überstanden.

Das Sylter Haus glich bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts noch eher einer Hütte: Man verwendete als Baumaterialien Lehm, Erdboden und Bretter. Erst dann hielt der rote Backstein, zum Teil weiß übertüncht, auf der Insel Einzug. Von nun an dominierte das langgestreckte Haus mit einem tief heruntergezogenen Reetdach, niedrigen Türen und Sprossenfenstern. Die Grundrissform des Sylter Hauses war zumeist ein lang gezogenes Rechteck, dem die Scheune angegliedert wurde.

Man baute – achtet mal drauf – früher grundsätzlich in Ost-West-Richtung, um den vorherrschenden Winden eine möglichst geringe Angriffsfläche zu bieten. Die Dächer wurden mit Reet gedeckt, das man an verschiedenen Stellen auf der Insel schnitt.

Auffällig an alten Friesenhäusern ist auch die zweigeteilte Klöntür, die nach Belieben vollständig oder nur zur oberen Hälfte geöffnet werden konnte. Das hatte seinen guten Grund: Menschen und Tiere lebten früher unter einem Dach, Wohnbereich und Wirtschaftstrakt waren nur durch den Flur getrennt. Damit die Tiere nicht hinaus liefen, wenn die Haustür zur Luftzirkulation geöffnet wurde, konstruierte man die Klöntür. Angenehmer Nebeneffekt: Man konnte sich bequem zum zwanglosen Plausch mit dem Nachbarn aus dem geöffneten Oberteil der Tür hinauslehnen. So kam die Klöntür denn auch zu ihrem Namen.

Und wie sieht es in einem alten Sylter Haus wohl aus? Das könnt ihr im Altfriesischen Haus in Keitum sehen, wo die frühere Wohnkultur originalgetreu nachgebildet wurde. Und falls ihr mehr über das Thema erfahren wollt, sei euch die Buch-Neuerscheinung „Das Sylter Friesenhaus“ empfohlen, die in allen Buchhandlungen der Insel erhältlich ist.

Tags:
  • Kultur
  • Frank Deppe

Diesen Beitrag teilen:

Frank Deppe

Hallo – mein Name ist Frank Deppe und in meinen Beiträgen möchte ich dir Sylt in ganz unterschiedlichen Thematiken näher bringen.
Mehr erfahren
Schließen

Hier können Sie Ihre Gästestimme abgeben.

Sicherheitscode:
CAPTCHA Image = refresh

TOP Themen

Entdecke hier viele weitere unserer spannenden Blog-Themen. Nehme dir Zeit und tauche ein ins Insel-Feeling mit spannenden Geschichten und interessanten Berichten voller Meer, Leidenschaft und Leben.

Sportlich Unterwegs

Bewegung bei strahlendem Sonnenschein und einer frischen Meeresbrise.

Für Familien

Für Klein und Groß - Familienurlaub auf Sylt erleben.

Sylt mit Hund

Sylt- ein Hundeparadies? Ja! Das ist es.

Strand & Meer

Sonnschein, Meer, Strand und ein leckeres Eis - Urlaub pur!

Loading
  • Informationsquelle für Ihren Sylt-Urlaub
  • Offizielles Buchungssystem für Ihre Unterkunft
  • Ihr Partner für Meetings & Incentives